Vitamin B12 Mangel



Vitamin B12 ist als eines der Vitamine des Vitamin B12-Komplexes unter anderem wichtig für den Energiestoffwechsel des Körpers. Außerdem trägt das Vitamin bei zu einer intakten Zellteilung und fördert die Funktionalität des Nervensystems.

Wann spricht man von einem Vitamin B12 Mangel?

Vitamin B12 MangelVon einem Mangel an Vitamin B12 spricht man, wenn dem menschlichen Organismus das Vitamin nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht, um seine Funktionen ausüben zu können. Dabei kann die Definition eines Mangels an Vitamin B12 in Anlehnung an verschiedene Richtlinien geschehen (dabei ist allerdings zu beachten, dass der Bedarf an Vitamin B12 je nach körperlicher Konstitution verschieden hoch ausfallen kann); beispielsweise an die Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung). Über diese Empfehlungen hinaus hängt das Vorliegen eines Mangels an Vitamin B12 neben dem absoluten Vorkommen im Körper auch von weiteren Faktoren ab; so steigt der Bedarf an Vitamin B12 in der Regel beispielsweise bei Personen, die verschiedene Kriterien erfüllen:

  • Hohes Lebensalter
  • Vorliegen verschiedener Grunderkrankungen (wie beispielsweise Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes oder der Bauchspeicheldrüse)
  • Regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente
  • Ernährung, die arm ist an tierischen Bestandteilen (wie beispielsweise bei Veganern)

Symptome bei Vitamin B12 Mangel

Ein Mangel an Vitamin B12 kann über eine längere Zeit vorliegen, ohne dass sich bei einem Betroffenen spürbare Symptome einstellen. Darum kann es auch vor einem Auftreten von Mangelerscheinungen wichtig sein, eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 sicherzustellen. Entsprechend seiner Wirkungsbereiche kann ein Mangel an Vitamin B12 sich schließlich zeigen anhand von körperlichen und mentalen Befindlichkeitsstörungen, wie beispielsweise:

  • Erschöpfungszustände und Müdigkeit
  • Nachlassen von Konzentration und Merkfähigkeit
  • Nervlich bedingtes Kribbeln in den Extremitäten (Hände oder Füße)
  • Nachlassen von Tast- und Geruchssinn
  • Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Angstzustände
Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Vitamin B12 Mangel

Ein Mangel an Vitamin B12 kann unter anderem bedingt sein durch eine Nahrungsaufnahme, die wenig tierische Produkte einschließt, denn diese sind reich an Vitamin B12. Nur in geringer Konzentration kann Vitamin B auch in pflanzlicher Nahrung vorkommen; beispielsweise in Gemüse, das sauer vergoren wurde (wie Sauerkraut). Zu den Nahrungsmitteln, die reich sind an Vitamin B12, zählen beispielsweise:

  • Fleisch und Fisch
  • Milch und Milchprodukte (wie Käse oder Quark)
  • Eier

Ist einem Betroffenen eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 über die reguläre Nahrungsaufnahme nicht möglich, besteht die Möglichkeit, dem Körper das benötigte Vitamin B12 mithilfe von Vitaminpräparaten oder Nahrungsergänzungsmitteln zuzuführen. Im Vorhinein kann hierbei ein Beratungsgespräch beim behandelnden Arzt sinnvoll sein.